Die Magie etwas viel Größerem - der Große Online Frauenkongress

Hallo und einen wundervollen Moment für dich,

Seitdem ich mich für meinen Herzensweg bewusst entschieden habe, tickt die Uhr für mich anders. Gefühlt ist jeder Tag und jede Woche anders und es bewegt sich so viel, dass ich die Zeit ganz vergesse. Das ist für mich ein komplett neues Lebensgefühl und ich genieße das gerade total, mir meine Zeit so einzuteilen, wie ICH das gerade möchte, wie es sich für MICH gerade stimmig anfühlt. Und auch die Dinge zu tun, auf die ICH so wirklich Bock habe und die MICH erfüllen.

Vor ein paar Monaten lernte ich zwei wundervolle Menschen kennen: Marlen, ein wundervoller Mensch und Bloggerin auf marlenhennig.de, die sich für IHREN authentischen statt perfekten Weg entschieden hat und Sarah Eileen, die mich innerlich bei unserem ersten Treffen mit ihrer Geschichte tief berührte.

Wie das Leben es so wollte, fragten die Beiden mich einige Zeit später, ob ich sie nicht dabei unterstützen möchte, den Großen Online Frauenkongress auf die Welt zu bringen. Für mich fühlte es sich total stimmig an und ich sagte zu.

Das war mit die beste Entscheidung, die ich getroffen habe.

Ich wusste, dass es nicht so easy peasy werden würde, da der Kongress für mich schon von Anfang an so etwas Magisches ausstrahlte, so etwas, was wirklich tief gehen würde. Ich sah die Chance auf Wachstum, die sich mir da in den Weg stellte. Geeeieeel!

Der Online Frauenkongress ist mein erstes größeres Projekt, an dem ich arbeite seitdem ich selbstständig bin. Es kam in mein Leben und ich habe es liebevoll und voller Freude angenommen. Nicht nur, dass ich Lust hatte, in einem Frauenteam gemeinsam zu wirken und zu wachsen, sondern auch der Kongress an sich, das Thema stießen in mir auf große Resonanz. Es ist neben diesem Blog und meinem Buch zu einem Herzensprojekt geworden. Deswegen möchte ich es an dieser Stelle auch gern mit dir teilen.

Beim Kongress geht es um das Thema Freisein. Für jeden hat Freisein eine andere Bedeutung. Mir kam zu diesem Zeitpunkt, als ich mich dazu entschied, mirzumachen, in den Sinn: ICH sein. Ich selbst sein und meinen eigenen Weg zu gehen, meinem Herzen zu folgen und nicht mehr das zu tun, was von mir erwartet wird. Mich von alten Glaubenssätzen zu befreien und mehr und mehr zu dem zu finden, was mich glücklich macht, was mich bewegt, begeistert und wofür ich hier bin.

Das Thema Freisein stieß in mir also auf große Resonanz und ich freute mich, dass es scheinbar genau zu mir kam, als ich mich dazu entschieden hatte, MEINEN Weg zu gehen und von nun an wirklich auf MICH zu hören.

Ich wusste nicht, was auf mich drauf zukam und freute mich deswegen umso mehr, weil ich wusste, ich mache, was sich für mich stimmig anfühlt. Das würde mir auch mehr über mich selbst verraten.

Zunächst begann ich, mir die Interviews anzuschauen, um dann daraus Trailer zu basteln. Dafür tauchte ich tief in jedes einzelne Gespräch ein, um wahrzunehmen, wo die tiefsten Berührungspunkte liegen, die ich dann verwenden kann.

Neben neuen Informationen zu Themen wie Schmerzfreie Geburt, dem eigenen Herzen folgen, Finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit, sowie einem Weg zurück zur natürlichen Schönheit, Weiblichkeit, Weibliche und Männliche Urprinzipien, dem Umgang mit Ängsten, Zweifeln und alten Glaubenssätzen und Verhaltensmustern und so vielem mehr ar es aber etwas Anderes, was mich bewegte und faszinierte.

Klar, dass es nicht nur um die Themen an sich ging. Nein, die Interviews, die Gespräche und Lebensgeschichten sind teilweise so tief gehend, dass ich da saß und weinte, mich freute, mich bewegt, umarmt und angenommen fühlte. Teilweise bemerkte ich Scham und doch konnte ich einfach nur tief mitfühlen.

Bei Anderen widerum stieß ich gegen meine eigenen Grenzen und einige ließen mich leicht und lebendig, strahlend durch den restlichen Tag gehen. Ich fühlte den Schmerz, den die Experten teilten, der in mir hochkam, gleichzeitig aber auch den Mut und die Kraft, weiterzugehen und alles schaffen zu können. Ich zu sein.

Sarah hat so eine wundervolle, sanfte Art, den Menschen, der ihr während des Interviews gegenüber sitzt, ganz da sein zu lassen und sich für all das zu öffnen, was dort ist und kommt. Sie ging bei den Experten auf Tiefgang, um wirklich die tief berührenden lebendigen und schmerzenden Punkte zu erfahren.

Das Schauen der Interviews bewegte in mir Einiges. Es ist ein Frauenkongress, aber nicht in dem Sinne, Frauen sind so toll und Männer nicht, wie es Feministen meist sehen, sondern viel mehr greift das, was dort passiert, auf einer tieferen Ebene an.

Wir Frauen dürfen wieder in unsere eigene Kraft kommen, wir Frauen dürfen wieder in unsere eigene Stärke zurück finden. Und nicht nur wir Frauen, auch die Männer.

OnlineFrauenkongress Nadin Weisze Magersucht Tiefgang

Gerade in unserer Geschichte war es lange Zeit so, dass das Männliche vorherrschte. Frauen, die ihre weibliche Stärke erkannten und lebten, wurden Jahrzehnte lang verfolgt und sogar verbrannt, weil ihre Gaben Nichts war, was man(n) greifen konnte. Die eigene innere Stimme und Intuition, die tiefe Verbundenheit zur Natur und zum Leben, ist eher eine weibliche Stärke. Weil die männliche Stärke eher im Machersein und Umsetzen und Bewegen, Verändern liegt, kann es für das Männliche sehr beängstigend sein. Deswegen ist es für mich nur verständlich, dass das Eine sich bedroht vom anderen fühlte und es deswegen zu der Geschichte kam, die wir heute kennen.

Und zur Zeit herrscht für mich gefühlt noch immer ein Übermaß an männlicher Energie in unserer Gesellschaft. Männer waren es lange Zeit, die die Geschichte dominiert haben, zumeist nach dem männlichen Prinzip. Gerade passiert es, dass immer mehr Frauen ebenfalls machtvoll werden, erfolgreich werden. Das Doofe ist nur, dass sie den männlichen Weg glauben gehen zu müssen. Sie orientieren sich im Außen und schlüpfen in Rollen, die ihnen gar nicht entsprechen. Dabei dürfen wir Frauen uns erinnern und den weiblichen Weg gehen. Wir dürfen hinfühlen.

Gleichzeitig habe ich den Eindruck, dass sich die Männer mit ihrer Rolle so innerlich auch nicht so wohl fühlen, und auch nicht ganz in ihrer eigenen Stärke stehen. Genauso wie eben die Frauen, die den männlichen Weg gehen.

Es kommt mir so vor als würde da gerade ein großer Umschwung stattfinden. Die Menschheit kommt immer mehr an ihre Grenzen. Frauen, die sein sollen, wie Männer, Männer, die auf einmal in die Frauenrolle schlüpfen, von wegen Gleichberechtigung und eigentlich weiß keiner so wirklich, was da gerade so passiert und wo es hingehen soll. Energetisch bewegt sich da auf jeden Fall gerade eine Menge.

Nun aber zurück zum Online Frauenkongress. Für mich wurde durch den Kongress mein Weg zurück zu mir und meiner weiblichen Kraft geöffnet. Wir Männer und Frauen dürfen wieder in unsere Urkraft kommen. Frauen dürfen einfach wieder Frauen sein und sich dem intuitiven Wissen bedienen und Männer dürfen genauso wieder in ihre natürliche Männlichkeit kommen. Gemeisan können wir uns so unterstützen und einen liebevollen gemeinsamen Weg finden.

Männer und Frauen haben ihre eigenen Stärken und Schwächen und wir dürfen uns ergänzen.

Meine Erfahrung ist, dass Liebe und Harmonie entsteht, wenn ich mich zunächst auf mich selbst konzentriere und mich für meine eigene Wahrheit öffne. Indem ich meinen Platz einnehme und zu mir stehe, kann es auch mein Umfeld tun und wir können uns gegenseitig ergänzen und unterstützen und so gemeinsam etwas Größeres erschaffen.

Das ist es auch, was ich gerade mit dem Frauenkongress erlebe. Indem wir alle in unsere eigene Kraft kommen und uns ergänzen und aus vollstem Herzen und mit Leidenschaft unterstützen und liebend, kraftvoll geben, was wir wirklich zu geben haben, entsteht etwas Wundervolles, was viel größer ist, als wir selbst jeder für uns sein könnten.

So öffnet sich durch das Zusammenspiel mit unseren wundervollen ExpertInnen und FrauenbotschafterInnen ein Raum, in dem jeder in seine eigene Stärke kommt, ob Mann oder Frau, und jeder durch sein Sein einfach nur etwas Wundervolles zum Großen und Ganzen beiträgt.

Und dieser Raum, dieses Energiefeld, welches sich dort gerade auftut, möchte ich gern mit dir teilen. Du darfst in deine eigene Stärke kommen und kannst mit etwas Wundervolles entstehen lassen. Hier auf der Welt!

Alles beginnt bei mir selbst. Wenn ich anfange, AUS MIR heraus zu schöpfen. Dann wird es magisch.

Freisein – Ichsein und meinem Herzen zu folgen und indem ich einfach nur bin, noch so viel mehr zu bewirken, von ganz allein.

Du kannst dich unter www.onlinefrauenkongress.com KOSTENLOS anmelden und dich auch von der Magie anstecken lassen.

In Liebe,

 

Bist du auch bereit tiefer einzutauchen, DICH mehr wahrzunehmen und deinen Weg bewusster zu gehen? Willst du mehr? Mehr Berührung, mehr Tiefe, mehr Verbindung? Ich biete dir meine Begleitung an! Hier findest du meine aktuellen Angebote.

2 Gedanken zu „Die Magie etwas viel Größerem – der Große Online Frauenkongress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.